This site uses JavaScript!
Please activate JavaScript in your Browser settings...

Kurse


Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit steht
IMMER das Erstgespräch.

Ebenso berate ich Sie vor der Anschaffung eines Hundes denn vieles muss bedacht werden, wobei ich Ihnen mit meiner Erfahrung helfen kann. Aufbauend auf den Informationen und der anschließenden Ananlyse bzw. des gemeinsam erarbeiteten Trainingsplans stehen folgende Kurse bzw. Trainings zur Auswahl:


Spielgruppe und Grundkurs (ab 9 Wochen bis ca. 16 Wochen)
Die Welpen -und Junghundezeit ist eine der wichtigsten Lernphasen im Leben eines Hundes. Um souverän und selbstsicher das spätere Leben und unseren Alltag zu meistern, ist es ganz wichtig, diese Zeit nur positiv und ohne Ängste zu erleben. Negative Erlebnisse und Erfahrungen werden für immer abgespeichert. Deshalb ist es wichtig, diese Erfahrungen ohne Überforderung, auf den jeweiligen Welpen abgestimmt und kontrolliert zu erleben.

In Einzelstunden lernen Sie und Ihr Hund individuell abgestimmt die Grundkommandos wie Sicheres Herankommen, an der lockeren Leine gehen, warten vor der Türe und der Strasse, gemeinsames Spazierengehen ohne Leine und ein Ruhekommando (sitz bzw. bleib). Zusätzlich vermittel ich Ihnen viel theoretisches Wissen darüber, wie Hunde lernen, fühlen, denken und kommunizieren.

Bei der Spielgruppe (max. 2-4 Hunde) achte ich darauf, dass die Welpen beim Spielen zueinanderpassen und nicht überfordert werden.

Die Hunde spielen unter kontrollierten Bedingungen, das heißt sie lernen andere Hunde friedlich kennen. Sie lernen gemeinsam durch einfache Geräteübungen und hundegerechte Schnüffelspiele, wie Sie Ihren Hund führen und artgerecht beschäftigen können. Sie lernen die Sprache Ihres Hundes verstehen, wie er mit anderen Hunden und uns kommuniziert, wann er überfordert ist und wie Sie ihn sicher und souverän durchs Leben zu führen.

Ihr Hund lernt, dass er sich jederzeit auf Sie verlassen kann. In den Spielpausen, die wichtig sind damit ihr Hund sich ausruht und lernt auch gemeinsam mit anderen Hunden zur Ruhe zu kommen, bespreche ich viel Wissen rund um den Hund.

Grundkurs: 5 Einzelstunden + 5 Welpenspiel – und Sozialisierungsstunden


Die artgerechteste Beschäftigung und beste mentale Auslastung für Hunde jeder Rasse und Alter ist Nasenarbeit. Der Geruchssinn ist der stärkste angeborene Sinn; Hunde können zb. Gerüche noch nach Tagen finden und zuordnen, bis zu 30cm tief und km weit weg erkennen.

Nasenarbeit verstärkt die Hund – Mensch Beziehung durch gemeinsame Arbeit, wobei der Hund führt. Ängstliche Hunde werden selbstbewusster, überaktive Hunde gelassener.
Der Mensch lernt seinen Hund schätzen, er kann etwas, das wir nicht können.
Es gibt verschieden Möglichkeiten: ​
  • Mantrailing- unser Hund lernt einen verloren gegangenen Menschen finden.
  • Dogtrailing- Hunde finden weggelaufene Hunde
  • Fährtensuche – am Ende der Geruchsspur ist z.B. Futter, ein Spielzeug ect.
  • Flächensuche- unser Hund sucht eine Fläche nach Personen, Gegenständen ect. ab ( Praxisbeispiel: Lawinen-, Erdbeben-, Trümmersuchhund)
  • Geruchsidentifikation: suchen bzw. anzeigen eines bestimmten gelernten Geruches (Praktisches Beispiel: Rauschgift-, Diabeteswarn-, Trüffelsuchhund); spielerisch: unseren Socken aus vielen fremden Socken heraussuchen
  • Verlorensuche: unser Hund sucht etwas, was wir am Weg verloren haben- zB. Schlüssel
Wir bieten Anfänger und Fortgeschrittenenkurse an, meist einmal/pro Woche.
Zum Beginn gibt es einen verpflichtenden Theorieabend.
Voraussetzung: Brustgeschirr und mindestens 8m Leine, wir beraten Sie bezüglich der Ausrüstung.


Vorraussetzung: Erstgespräch, Grund-, /Welpenkurs

Ziel von Social Walks ist es wie bei der Spielgruppe, dass Ihr Hund unter fachlicher Aufsicht sein Sozialverhalten erlernen oder verbessern kann. Gemeinsame Spaziergänge in der Gruppe ermöglichen es Ihnen und Ihrem Hund die Aufregung bei Begegnungen mit anderen Hunden und Menschen zu nehmen und Ihnen Beiden zu zeigen, wie man entspannt Kontakt zu fremden Hunden und Menschen aufnehmen kann. Die Spaziergänge dienen weiters dazu, Ihnen die Körpersprache Ihres Hundes noch besser vermitteln zu können, damit Sie auch im Alltag mögliche Konfliktsituationen erkennen und vermeiden können.

Social Walks sind auch eine ideale Möglichkeit um das in der Hundeschule Gelernte unter großer Ablenkung – Hundegruppe!! – in der Praxis mit Trainerunterstützung umzusetzen.

Außerdem lieben es Hunde, jede Woche regelmässig ihre Freunde zu treffen und Sie können sich mit den anderen Heerrlis und Fraulis austauschen.

Treffpunkt und Zeit wird in einer Einheit für die nächste ausgemacht der Jahreszeit entsprechend (zB im Sommer immer Bach, See ect.).


Ich biete Vorbereitungskurse für den verpflichtenden und den freiwilligen Wiener Hundeführschein an.

Theorie
  • Hundehaltung
  • Hundeverhalten – u.a. Calming Signals
  • Gesundheit
  • gesetzliche Verpflichtungen

und Praxis
  • richtiges Anlegen von Maulkorb und Leine
  • Ohren-, Zahn-, und Pfotenkontrolle
  • Bewältigung von städtischen Alltagssituationen unter besonderer Berücksichtigung des konfliktfreien Verhaltens in der Öffentlichkeit, der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und des tiergerechten Umgangs
Liebe HundehalterInnen,
bitte beachten Sie, dass bei HundehalterInnen von Listenhunden ohne Hundeführschein in Gefahrensituationen der Hund auf Veranlassung der Polizei – neben Verhängung von sehr hohen Verwaltungsstrafen – sofort und dauerhaft abgenommen werden kann!


Hunde artgerecht füttern, was bedeutet das?

Artgerecht füttern bedeutet Fütterung mit rohem/halbrohem Fleisch, kombiniert mit püriertem Gemüse/Obst, Kohlehydraten wie Reis/Reisflocken/Kartoffel, Calzium als Knochen/Knochenmehl/Eierschalenmehl und Lachsöl/Leinöl , o.ä..
Mineralstoffmischung zur Ergänzung, wenn notwendig.

  • Warum Rohfütterung?
  • Warum kein Fertigfutter?
  • Was bedeuten die Werte auf den Etiketten von Fertigfutter?
  • Warum soll man kein Trockenfutter füttern?
  • Welche Vorteile habe ich durch Rohfütterung?
  • Woraus stelle ich die Mahlzeit für meinen Hund zusammen?
Antworten auf u.a. diese Fragen erhalten sie in unserem Workshop über artgerechte Fütterung.

Junghundekurs
Alltagstraining
Tierarzttraining